Eine zweite brasilianische Auswahl

Es handelt sich um den von der FIFA, dem internationalen Fußballverband für die Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien, wo Fußball König ist, ausgewählten (Rot-)Wein. Er ist aus elf Rebsorten hergestellt, so viele wie die Spieler einer Mannschaft. Die Zusammensetzung lautet: Merlot, Cabernet Sauvignon, Pinot Noir, Tempranillo, Touriga Nacional, Teroldego, Tannat, Nebbiolo, Ancellota, Alicante und Malbec. Der Weißwein wird von einer kleineren Auswahl gebildet, nur drei Rebsorten: Moscato, Chardonnay und Riesling Italico.

Die Familie Carraro stellt diesen berühmt gewordenen Wein her. Sie ist 1875 nach Brasilien gekommen und hat sich zunächst im Obstanbau spezialisiert. Später hat sie in die Merlot-Reben der Serra Gaucha und in jüngerer Zeit in der Region Rio Grande do Sul investiert. 2014 ist somit für die Familie Carraro ein wichtiges Jahr, denn sie wird die Ehre haben, ihre Flaschen mit dem Logo der FIFA zu versehen. Der erst seit den 70-er Jahren in Schwung gekommene, brasilianische Weinbau steht so auf unerwartete Weise im Rampenlicht.

Es bleibt somit nur noch abzuwarten, wer den Weltcup des Weins in dem Kampf davonträgt, den sich die Familien Carraro und das Haus Taittinger, offizieller Champagnerlieferant dieses planetaren Events, liefern.